Schwachlicht-Sukkulenten - Tipps zur Rotation, Verarbeitung und Aufzucht

Es gibt nichts Besseres als Sukkulenten, wenn es um Farbabstufungen und eine freundliche Atmosphäre in einem Arbeitsbereich geht, nicht zu vergessen ihre bemerkenswerten luftreinigenden Eigenschaften. Wenn Sie ein Liebhaber von Sukkulenten mit wenig Licht und einer großen Liste sind, überlegen Sie, wie Sie diese attraktiven Sukkulenten einsetzen können, um eine kahle Ecke in Ihrem Haus zu erhellen.

Können Sukkulenten andererseits auch bei wenig Licht gedeihen? Würden sie an einem Ort mit so wenig natürlichem Sonnenlicht gut gedeihen? Wie Sie zweifellos wissen, sind diese Sukkulenten oft in warmen, staubigen Umgebungen wie in Mexiko und Südafrika beheimatet. Ein großer Teil dieser Lebensformen benötigt den ganzen Tag über große Mengen an Licht.

Low Light Sukkulenten:

Wenn Sie versuchen, alle Ihre sonnenliebenden Sukkulenten auf einer winzigen Fläche unterzubringen, z. B. in einem hellen Türrahmen oder auf einem Fenstersims, kann dies zu einer Überbevölkerung führen. Zum Glück gibt es einige Sukkulenten, die auch an Orten mit wenig oder gar keinem Sonnenlicht gedeihen.

Zahlreiche kleine Sukkulentenarten können im Schatten der alten Pflanzen oder in unwegsamen Winkeln gedeihen. Das sind die kleinen Diamanten, die zur Auffrischung von Wegen und Wohnungen mit wenig Tageslicht aus dem Norden verwendet werden können.

Welche Bedeutung hat das Licht für Sukkulenten?

Erinnern Sie sich an den Begriffphotosynthetischer Prozess' im naturwissenschaftlichen Unterricht in der Schule? Die Photosynthese ist ein biologischer Prozess, der in den Blättern von Pflanzen abläuft. Feuchtigkeit, Kohlendioxid und Sonnenlicht werden in organische Chemikalien umgewandelt, die die Pflanzen für ihre Entwicklung benötigen.

Verwandter Beitrag:   Das Wachstum und die Pflege der Nananthus-Pflanze

Die Photosynthese ist der Prozess, bei dem eine Pflanze aus eigener Kraft Energie erzeugt. Ohne Sonnenlicht findet die Photosynthese nicht statt, und die Pflanze kann absterben. Die Intensität des Tageslichts, die für jede Pflanzenart erforderlich ist, ist sehr unterschiedlich.

Die Rotationsmethode:

Lichtarme Sukkulenten vertragen alle wenig Licht. Die meisten von ihnen sollten jedoch auch nicht über längere Zeit an einem dieser lichtarmen Orte belassen werden. Die Pflanze gedeiht noch einige Wochen lang, wenn sie an einen lichtarmen Ort gestellt wird, aber dann treten Symptome von Problemen auf. Die Pflanzen können schwach werden und gelb aussehen. Wenn sie sich nach oben ausdehnen, um mehr Sonnenlicht zu bekommen, können sie in der Tat eine Menge langer, dünner Pflanzen entwickeln.

Wie funktioniert das?

Teilen Sie Ihre Sukkulenten in 3 verschiedene Kategorien ein. Die Gruppe A kann in einen lichtarmen Bereich Ihres Hauses gebracht werden, während die Gruppen B und C an einem sonnigen Platz mit Oberlicht stehen sollten.

Denken Sie daran, dass die Pflanzen der Gruppe A nur alle neun Monate für insgesamt drei Monate an einem lichtarmen Standort gelagert werden. Tauschen Sie diese nach drei Monaten mit den Pflanzen der Gruppe B aus.

Tauschen Sie Pflanzen der Gruppe B gegen Pflanzen der Gruppe C aus, wenn sie bereits drei Monate lang schwach beleuchtet waren. Wenn Sie dieses Muster beibehalten, werden Ihre Pflanzen gesund bleiben. Stellen Sie einfach den Alarm ein, um sicherzustellen, dass Sie den Austausch der Kategorien nicht verpassen!

Ändern Sie gewöhnliche Beleuchtungssysteme mit wachsenden LED-Lampen:

Der Kauf einer anderen Art von Glühbirnen ist eine weitere Möglichkeit, Ihre Zimmerpflanzen zufriedener zu machen, wenn sie nicht so viel Sonne abbekommen. LED-Glühbirnen verbrauchen weniger Energie und erzeugen nur minimale Wärme und können daher in einer Vielzahl von montierten und einstellbaren Beleuchtungsanlagen verwendet werden.

Verwandter Beitrag:   Wichtige Tipps für die Pflege der Flaming Katy Plant

Um in schwach beleuchteten Bereichen des Hauses eine prächtige Ausstrahlung zu erzielen, installieren Sie eine Hintergrundbeleuchtung mit LED-Beleuchtungssystemen über Ihren empfindlichsten und schönsten Arten!

Tipps für den Anbau von Sukkulenten bei wenig Licht:     

  • Der erste und wichtigste Punkt ist die Auswahl der richtigen Sukkulentenart, denn nicht alle Sukkulenten gedeihen im Schatten oder bei schlechter Beleuchtung.
  • Gießen Sie die Pflanzen nach Bedarf, aber nicht ständig, da sie nicht dem direkten Sonnenlicht ausgesetzt sind und daher keine zusätzliche Feuchtigkeit aufnehmen. Verwenden Sie nur Wasser, wenn es notwendig ist.
  • Viele Pflanzen können bei wenig Licht leben, aber sie können nicht in der Dunkelheit der Nacht überleben. Halten Sie sie eine ganze Weile in der Nähe des Fensters, auch wenn Sie sie drinnen anbauen.
  • Eine ausreichende Entwässerung ist unerlässlich. Wählen Sie Ihr Gefäß einfach entsprechend aus. Wählen Sie ein Gefäß mit geeigneten Abflussöffnungen.
  • Sukkulenten speichern Feuchtigkeit und Nährstoffe in ihren Zweigen oder Trieben, so dass sie nicht gedüngt werden müssen. Dennoch sollten sie einmal im Monat oder sogar wie empfohlen gedüngt werden.

Schlussfolgerung:

Zusammenfassend kann man sagen, dass Sukkulenten eine der idealsten Zimmerpflanzen sind, die man in seinem Haushalt haben kann. Einige brauchen richtiges Sonnenlicht, während andere einzigartige Sukkulenten sind, die auch unter schlechten Lichtverhältnissen gedeihen und folglich Ihre Innenräume verschönern können.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert